Klaus Doblhammer

Psychoanalytische Praxis

Homepage

Publikationen

Psychoanalytische Arbeiten

Doblhammer, K. (2022) Was zum Teufel bringt Männlichkeit und Destruktivität immer wieder zusammen? In: texte. psychoanalyse. ästhetik. kulturkritik. Heft 4/21, 30-49

Doblhammer, K. (2019) Was macht eine Seele, was macht eine Seele aus? Psychoanalytische Überlegungen zur Struktur von Genealogie.
In: Kadi, Schlüter, Skale (Hg.) Mutter, Vater und andere Genealogien.
Wiener Psychoanalytische Akademie 2019

Doblhammer, K. (2018) Der große und der kleine Tod.
Psychoanalytische Überlegungen zur Struktur der Neuen Gewalt.
In: texte. psychoanalyse. ästhetik. kulturkritik. Heft 4/18, 33-57

Doblhammer, K. (2014) Die Position des Vaters in der psychoanalytischen Kur.
In: texte. psychoanalyse. ästhetik.
kulturkritik. Heft 1/14, 108-134

Doblhammer, K. (2005) Skizzen zur Frage des Raums in der Fallgeschichte „Der kleine Hans“.
Zeitschrift für psychoanalytische Theorie und Praxis. 20, 4, 434 – 437

Akademische Arbeiten

Doblhammer, K. (1998) Das Sprechen der Sprache. Frühkindlicher Spracherwerb im Lichte der Psychoanalyse Jacques Lacans. Dissertation, Universität Wien. Online: http://othes.univie.ac.at/845/

Doblhammer, K. (1990) Jugendgesetzgebung im Spannungsfeld zwischen Rechtsstaatlichkeit und Erziehung. Diplomarbeit, Universität Wien

Ausstellungen

Der kleine Herbert
Fotoausstellung zum Originalschauplatz von Freuds Krankengeschichte „Der kleine Hans“. Gegenüberstellung der Skizzen Lacans aus dem Seminar V.
Gezeigt im Rahmen der Sigmund-Freud-Vorlesungen 2006: Die großen Krankengeschichten – „Der kleine Hans“. Wien, 22. 04. 2006

Vorträge

Was zum Teufel bringt Männlichkeit und Destruktivität immer wieder zusammen?
gehalten in Innsbruck am 13. November 2021 in Innsbruck
im Rahmen des Symposiums Destruktive Männlichkeit. Krise des Einzelnen – Krise der Gesellschaft?
Die Psychoanalyse und ihre Kulturtheorie auf dem Prüfstand

Herr B.
Zur Klinik männlicher Destruktivität. Eine Fallpräsentation aus der forensischen Praxis
gehalten am 13. November 2021 in Innsbruck
im Rahmen des Symposiums Destruktive Männlichkeit. Krise des Einzelnen – Krise der Gesellschaft?
Die Psychoanalyse und ihre Kulturtheorie auf dem Prüfstand.

Was macht eine Seele, was macht eine Seele aus?
Psychoanalytische Überlegungen zur Struktur von Genealogie
gehalten am 16. November 2018
in der Wiener Psychoanalytischen Akademie
im Rahmen der Sigmund-Freud-Vorlesungen 2018
Mutter, Vater und andere Genealogien

Der große und der kleine Tod.
Psychoanalytische Überlegungen zur Struktur der Neuen Gewalt.
Vortrag und Seminar
gehalten am 4./5. Mai 2018
im Grazer Arbeitskreis für Psychoanalyse

Die Position des Vaters in der psychoanalytischen Kur
Vortrag und Seminar
gehalten am 10./11. Juni 2016
im Grazer Arbeitskreis für Psychoanalyse

CashBack – Die Position des Vaters in der psychoanalytischen Kur, bei Conchita Wurst und IS
gehalten im Rahmen einer Jour Fixe Veranstaltung
im Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse am 06. Mai 2015

Die Position des Vaters in der psychoanalytischen Kur
gehalten am 22. Oktober 2013 im Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse


Akademische Lehre


Einführung in die Psychoanalyse für Techniker
Periodischer Vorlesungsbeitrag in den Studienjahren 2010-2015
im Rahmen der Lehrveranstaltung „Vernetzte Systeme“ (Prof. Dietrich)
Institut für Computertechnik, Technische Universität Wien

Einführung in die Wissenschaftstheorie für Techniker
Periodischer Vorlesungsbeitrag in den Studienjahren 2010-2015
im Rahmen der Lehrveranstaltung „Vernetzte Systeme“ (Prof. Dietrich)
Institut für Computertechnik, Technische Universität Wien



Mitarbeit an technischen Publikationen



Dietrich D., Simulating the Mind II, Psychoanalyse, Neurologie, Künstliche Intelligenz: ein Modell. Shaker Verlag, Düren 2021

Dietrich D., Doblhammer K., Widholm R., Dietrich Do., Schaat S. Validierung der Psychoanalyse durch Simulation? Naturwissenschaftliches
Modell der Psyche auf Basis der Psychoanalyse. In: Walz-Pawlita S., Unruh B., Janta B. (Hg.). Körper-Sprachen. Psychosozial-Verlag 2016. p.
289-307

Dietrich D., Schaat S., SAuter, T., Doblhammer K., Jakubec M., Widholm, R. Funktionale Abbildung der menschlichen Psyche für die
Automatisierungs- und Regelungstechnik.
e & i Elektrotechnik und Informationstechnik, 133(1), 48-51. Wien: Springer Verlag 2016

Dietrich D., Jakubec M., Schaat S., Doblhammer K., Godor G., Brandstätter, Ch . The Fourth Outrage of Man. Is the Turing-test Still Up to Date? accepted at ICOA 2015, Dec. 10-11, 2015, Amsterdam. Will be Published in: Journal of Computers (JCP,
ISSN: 1796-203X)

M. Jakubec, K. Doblhammer, M. Fittner, A. Wendt. Logical Thought Based on Word Presentations. EuroAsianPacific Joint Conference on
Cognitive Science, Turin, Sept. 2015.

S. Schaat, S. Kollmann, O. Zhukova, D. Dietrich, K. Doblhammer: Examination of Foundational AGI-Agents in Artificial-Life Simulations. The
2015 Conference on Technologies and Applications of Artificial Intelligence (TAAI 2015), Tainan, Nov. 2015.

D. Dietrich, D. Bruckner, K. Doblhammer, S. Schaat
Psychoanalyse und Computertechnologien. Interdisziplinärer Ansatz beim Modellieren der Gehirnfunktionen.
Zeitschrift des Lehrstuhls für Psychiatrie und Psychotherapie der Lviver Medizinischer Universität „Forum der Psychiatrie und
Psychotherapie“. Heft 9, gedruckt am 02.04.2015 von der „Prostir M“ GmbH. Wissenschaftlicher Chefredaktor Prof. Alexander Filz

C . Brands tätter, D . Dietric h, K. Doblhammer, M . Fittner, G . Fodor, F. Gelbard, M . Huber, M . Jakubec ,
S. Kollmann, D . Kowarik, S. Schaat, A . Wendt, R. Widholm:
Naturwissenschaftliches , psychoanalytisches Modell der Psyche für Simulation und Emulation;
2014 ; 185 S. Technical Report II, Institut für Computertechnik (E384), Technische Universität Wien 2014

S. Schaat, M . Huber, K. Doblhammer, D . Dietrich:
An Interdisciplinary Approach for a Holistic and Embodied Emotion Model in Humanoid Agents;
International Workshop on Artificial Intelligence and Cognition, Turin, Italien; 24 .11 .2014 – 27 .11 .2014 ; in: „Proceedings of the
International Workshop on Artificial Intelligence and Cognition“, (2014), 11 S.

Samer Schaat, Klaus Doblhammer and Dietmar Dietrich:
A Multi-level Model of Motivations and Valuations for Cognitive Agents
Conference Article (ICAART 2014)

Dietmar Bruckner, Dietmar Dietrich, Heimo Zeilinger, Daniela Kowarik, Peter Palensky, Klaus Doblhammer, Tobias Deutsch
und Georg Fodor.
ARS: Eine technische Anwendung von psychoanalytischen Grundprinzipien für die Robotik und Automatisierungstechnik
in: PSYCHOANALYSE IM WIDERSPRUCH NR. 50: ÄSTHETIK – ROBOTIK. Nr. 50, 2013, Heft 2, p. 57-116

Dietmar Dietrich, Samer Schaat, Dietmar Bruckner, Klaus Doblhammer and Georg Fodor
The Current State of Psychoanalytically-Inspired AI
A Holistic and Unitary Model of Human Psychic Processes

Conference Article (IECON 2013)

Samer Schaat, Klaus Doblhammer, Alexander Wendt, Friedrich Gelbard, Lukas Herret
A Psychoanalytically Inspired Motivational and Emotional System for Autonomous Agents
Conference Article (IECON 2013)


F. Gelbard, D. Bruckner, K. Doblhammer, and Z. Kovacs:
Transformation of Perceptions as Filter Mechanisms in Artificial Intelligence
Conference Article (AFRICON 2011)

F. Gelbard, C. Brandstätter, K. Doblhammer, I. Hinterleitner, S. Kohlhauser, Z. Kovacs and H. Zeilinger:
Comparison of Technical Filter Mechanisms and Defense Mechanisms of the Human Mind (Why do We Need Psychoanalysis in Artificial Intelligence?)
Conference Article (AFRICON 2011)

Muchitsch, Wendt, Doblhammer, Bruckner, Machajdik:
Perceptual Prediction for Bionically Inspired Autonomous Agents
Conference Article (AFRICON 2011)

Perner, Roesner, Doblhammer, Bruckner:
Action Planning for Autonmous Agents Based on Neuropsychoanalytical Concepts.
Conference Article (ISIE 2011)

Hinterleitner, Doblhammer, Bruckner:
How to model the Acquirement of Meaning of Terms in Language as Functions Presentation, published at the 42nd Annual International
Society for Psychotherapy Research meeting, 2011